014 DSCF 002743 680

In der Herborner Kulturscheune war das Kabarettesemble „Weltkritik“ zu Gast. Mit Sketchen, Gesangseinlagen und jeder Menge Wortwitz in amüsanten Dialogen sorgte das Duo für ein buntes Programm.

Bettina Prokert und Maxim Hofmann, auf der Bühne besser bekannt unter den Namen Silke Sumpf-Pretzsch und Thomas Lühmlich, bilden das satirische Esemble „Weltkritik“ aus Sachsen. In der KuSch stellten sie ihr neues Programm „Höhenflüge in Bodennähe“ vor.

Dabei war thematisch nichts vor dem Duo sicher. Egal ob Politik, Alltägliches, Ernährung, Prominente oder Digitalisierung - kein Aufreger dieser Zeiten wurde ausgelassen. Zwischendurch gab es immer wieder Gesangseinlagen, die von Hofman auf dem Klavier begleitet wurden. Ebenso schob das Duo immer wieder kleinere Sketche ein, in denen es in neue Rollen schlüpfte.

Auch die Herborner kamen auf ihre Kosten, denn auch ihr kleines Städtchen wurde von den beiden Schlumpeweck-Preisträgern mit reichlich Kritik bedacht und regte die Herborner mit Lachtränen in den Augen zum Nachdenken über die ganzen „verschenkten Potenziale“ an.

Mit viel Wortwitz und Fingerspitzengefühl räumten Prokert und Hofmann einen Lacher nach dem anderen ab. Das Schmäh-Gedicht von Jan Böhmermann über den türkischen Präsidenten, die Affäre um das angeblich gekaufte „Sommermärchen 2006“ sowie Steuerhinterziehungen berühmter Persönlichkeiten, all das jagten die Sachsen durch den kabarettistischen Reißwolf.

Aber auch über die Jugend, die nur noch am Handy sitzt und die Reichen, die schon alles haben, bearbeiteten die Zqwei - erschreckend treffend, zugleich aber auch unheimlich komisch. „Ich brauche doch keinen Rolls Royce, ich brauche doch keine Designerklamotten, haben wir doch schon!“ oder „Frag' nicht mich, wie es mir geht, frag meine Gesundheits-App“, da kann man schon die Krise kriegen.

Apropos: Mit dem gleichnamigen Lieder gingen Prokert und Hofman dann auch individuell auf Personen im Publikum ein und improvisierten, was das Zeug hielt. Und ganz am Ende fanden dann doch Kevin und Chantal den Frieden mit David Beckham und Michael Ballack. Geht nicht? Doch, beim Duo Weltkritik schon...

(Alle Fotos: Gert Fabritius)

 

 

 

 

 
Autor

Von Bernhard Horz

kein bild

Freier Mitarbeiter der Zeitungsgruppe Lahn-Dill
 

 

 

kbl2014

Dauerkarte Deutsche Kabarettmeisterschaft
Sie können Ihre Dauerkarte auch nach Beginn der Kabarettmeisterschaft kaufen.
Das Ticketsystem stellt Ihnen die verfügbaren Tickets zusammen und berechnet Ihren Preis.

Ticket 1. SpieltagTicket 2. SpieltagTicket 3. SpieltagTicket 4. SpieltagTicket 5. SpieltagTicket 6. SpieltagTicket 7. Spieltag

KuSch TV

Auf diesem YouTube-Kanal berichten wir über Künstler, die auf unserer Kleinkunstbühne in Herborn auftreten.

Schlumpe­weck

Die KulturScheune Herborn lädt in Verbindung mit dem Stadtmarketing, der Sparkasse Dillenburg, der Firma Rittal sowie der Friedhelm-Loh-Group zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Klein­kunstpreis "Schlumpeweck" ein.

KulturScheune Herborn - Herborner Heimatspiele e.V.      Austraße 87     35745 Herborn