mundstuhl 1

100 Minuten lang haben Mundstuhl ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum mit ihren Fans gefeiert. Unter dem Titel "Mütze-Glatze! Simply the Pest" waren Lars Niedereichholz und Ande Werner zum zweiten Mal in Herborn zu Gast.

Mal waren sie die beiden Kanaken Dragan und Alder, mal die beiden Ossischlampen Peggy und Sandy, mal die beiden Friedensaktivisten und Frutarier Torben und Malte und mal ganz einfach sie selbst. Etwas Verwirrung stiftete das Emblem „50 Jahre Mundstuhl“, das lorbeerumrankt auf den Vorhang der KuSch stand. Die Erklärung der Kultkomiker: „Wir kennen uns seit 25 Jahren und zweimal 25 ist bekanntlich 50.“

Das blödelnde Duo hat stets die Lacher des Publikums auf seiner Seite. Sehr genau schaut es „dem Volk auf´s Maul“ und so sitzen die jeweiligen Spitzen punktgenau. Da ist der Solo-Auftritt von Lars Niedereichholz, als der den aggressiven Andy markiert, der Stress mit seiner „fetten Alten“ hat. Die Beschreibung ihrer Unterwassergeburt ist nichts für sanfte Gemüter. Aber wie sagt Niedereichholz: „Wem das hier zu hart ist, der kann ja zu Eckart von Hirschhausen gehen.“

Verträumt und ganz ohne Druck leben Torben und Malte von „No pressure“. Sie stehen da in ihren Katzenbaby- und Einhorn-Shirts und finden es voll fies, dass manche Tiere von Haus aus benachteiligt sind. Wie etwa die Kuh. Sie müsse ganz ohne Schließmuskel auskommen, echauffieren sich die beiden. „Deswegen kann sie nie baden gehen, denn sonst läuft sie von hinten voll und ertrinkt.“

Die „Assi-Ossi-Tussis“ Peggy und Sandy trinken schon gerne mal statt Prosecco einen „Söft-Drink“ – ein Gag, der sich für Eingeweihte („Wir bringen den jetzt zweimal, bis ihn jeder versteht“) wie ein roter Faden durch den Abend zieht. Sorgen um Sohn Kevin, der sich das Emblem von „Kiss“ auf den Arm tätowieren ließ – nur leider nicht genug Geld für die ersten beiden Buchstaben hatte - und Probleme mit dem Flüchtlingsfreund, bei dem gleich „Neger mit Köpfen“ gemacht wurden, treiben Peggy, 23 Jahre alt, zwei Mal geschieden und drei Kinder, die ihr schon weggenommen wurden, und Sandy, gerade 24 und schon zweifache Oma, um. Die kleinen Kartoffeln vom „Little“ und der deutsche Mikropenis von Mario werden in schönstem ostdeutschem Dialekt durch den Kakao gezogen.

Dragan und Alder kommen voll konkret krass daher. Während Dragan seinen Job als „Schpengeler“ auf dem Bau wegen seiner „Toiletten-Tennis-Sucht“ verloren hat, sortiert Azubi Alder im Import-Export-Laden seines Onkels Tic-Tacs. Und - „Scheißendreck“ - die Noten in der Berufsschule sind nicht wirklich gut. Das liegt auch am Ordnungs-Defizit-Syndrom. Immerhin hat Alder es in Deutsch auf eine „Fünf“ gebracht. Und mit nur einer Fünf im Zeugnis finde man immer einen Job, ist er optimistisch. Bis er soweit ist, bleibt er erst mal in der Berufsschule: „Da ist alles jedes Jahr gleich. Nur die Gesichter sind immer andere.“

Ob sächsisch, hessisch oder kanakisch babbelnd – das Comedy-Duo ist stets mit sichtbar guter Laune und ganzem Einsatz bei der Sache.

Ohne Zugabe kommen Mundstuhl alias „Ray Garvey der Comedy“ und „Weihnachtsmann für Skinheads“ nicht von der Bühne. Der Schlager „Wir werden alle mit dem Bus abgeholt“, den die beiden als „Rausschmeißer-Lied singen, entpuppt sich als Ohrwurm, der bei der Heimfahrt den Zuhörern im Kopf bleibt – ob sie wollen oder wohl eher nicht.

 

 

 

 
Autor
Ute Jung

ute-jung

Ute Jung ist feste Freie Mitarbeiterin der heimischen Tagespresse. Sie berichtet vorwiegend über das Geschehen im Haigerer Raum.
 

 

 

kbl2014

Dauerkarte Deutsche Kabarettmeisterschaft
Sie können Ihre Dauerkarte auch nach Beginn der Kabarettmeisterschaft kaufen.
Das Ticketsystem stellt Ihnen die verfügbaren Tickets zusammen und berechnet Ihren Preis.

Ticket 1. SpieltagTicket 2. SpieltagTicket 3. SpieltagTicket 4. SpieltagTicket 5. SpieltagTicket 6. SpieltagTicket 7. Spieltag

KuSch TV

Auf diesem YouTube-Kanal berichten wir über Künstler, die auf unserer Kleinkunstbühne in Herborn auftreten.

Schlumpe­weck

Die KulturScheune Herborn lädt in Verbindung mit dem Stadtmarketing, der Sparkasse Dillenburg, der Firma Rittal sowie der Friedhelm-Loh-Group zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Klein­kunstpreis "Schlumpeweck" ein.

KulturScheune Herborn - Herborner Heimatspiele e.V.      Austraße 87     35745 Herborn